Psyche

Falsche Regeln

„Wenn Du vor mir stehst und mich ansiehst, was weißt Du von den Schmerzen, die in mir sind und was weiß ich von den Deinen. Und wenn ich mich vor Dir niederwerfen würde und weinen und erzählen, was wüsstest Du von mir mehr als von der Hölle, wenn Dir jemand erzählt, sie ist heiß und fürchterlich. Schon darum sollten wir Menschen voreinander so ehrfürchtig, so nachdenklich, so liebend stehn wie vor dem Eingang zur Hölle.“
Franz Kafka (Werk: Brief an Oskar Pollak)

 

  • Egal was du machst, es ist falsch!
  • Es ist nicht okay, Hilfe bekommen zu wollen, weil es vielen anderen Menschen sehr viel schlechter geht als dir.
  • Es ist verboten darüber zu reden, unter was du leidest.
  • Erzähle niemals, wie es in dir aussieht.
  • Öffne dich niemals gegenüber anderen, sondern bleibe alleine.
  • Schäme dich dafür, dass du nicht normal bist.
  • Passe dich gefälligst an, weil unangepasste Menschen will keiner haben!
  • Wenn du nicht in die Gesellschaft passt, dann verschwinde lieber.
  • Falle gefälligst niemanden zur Last!
  • Du hast keine Probleme! Das redest du dir nur ein. Schau dich um und du wirst sehen, wie schlimm es allen anderen geht.
  • Sei gefälligst glücklich und dankbar. Sei zufrieden damit das du lebst und nicht tot bist.
  • Es ist nur dann ein Trauma, wenn dir Gewalt angetan wurde. Ein Trauma auf Grund medizinischer Notwendigkeiten exsistiert nicht.
  • Die anderen haben immer recht! Hör endlich auf falsch zu denken!
  • Du bist NICHT okay.
  • Alles was du tust, denkst und sagst ist falsch!
  • Sage niemals wie du dich fühlst, denn es ist falsch!
  • Egal was du erlebt hast, es kann nicht so gewesen sein!
  • Vergiss niemals das du eine Lügnerin und Heuchlerin bist!
  • Du denkst du hast etwas geleistet? Nein! Das hast du nicht. Denke daran, dass du nichts gemacht hast, während andere ihre ganze Wohnung aufgeräumt und geputzt haben.
  • Du bist einfach nur faul.
  • Du bist nichts wert.
  • Hör mit deinen dummen Ausreden auf!
  • Du bist das Problem!
  • Du darfst keine Probleme haben.
  • Deine Wahrnehmung ist niemals richtig!
  • Du darfst dich niemals angegriffen fühlen, denn kein Mensch will dich doch wirklich angreifen!
  • Es ist falsch verletzt zu sein, denn dir will niemand etwas böses.
  • Du hast Angst und bist paranoid?! DAS IST FALSCH!
  • Sei verdammt nochmal endlich glücklich und hör auf dich zu beklagen. Du hast keine Probleme!
  • Es ist absolut falsch eine eigenen Meinung zu haben.
  • Es ist falsch, wenn du sagst das dir etwas schadet.
  • Vergiss nie das Ärzte, Therapeuten, Psychiater, Sozialarbeiter, Pädagogen, Theologen etc. immer nur die Wahrheit sagen und alleine wissen, was das beste für dich ist.
  • Hör auf selbstständig zu denken!
  • Wenn dir etwas nicht gut tut, ist es deine Schuld. Allen anderen tut es nämlich gut!
  • Falle niemals jemanden zur Last!
  • Hör endlich auf alle zu belasten und Aufmerksamkeit zu fordern.
  • Hör auf ein Selbstwertgefühl haben zu wollen.
  • Hör auf Selbstbewusst sein zu wollen.
  • Aber um Himmelswillen entscheide selber über dein Leben nach den ungeschriebenen Gesetzen und Regeln der Gesellschaft, auch wenn du sie nicht kennst und niemals verstehst.
  • Verdammt nochmal, pass dich endlich an!
  • Du darfst kein Individium sein.
  • Verbiege dich, damit du in die Gesellschaft passt.
  • Mach dich verdammt nochmal endlich nützlich. Scheiß drauf, ob du dich damit ins Grab bringst.
  • Der Sinn des Lebens besteht darin anderen zu dienen.
  • Unterwerfe dich dem Mann, denn er ist das Oberhaupt der Familie. Was der Mann sagt ist das Gesetz. Du hast keinen eigenen Willen zu haben!
  • Du darfst nicht einfach das Klassenzimmer verlassen, nur weil deine Mitschüler dir befehlen, dass du aus dem Fenster springen sollst!
  • Du bist ein nichts und ein niemand, kapier das endlich!
  • Sage immer Ja und Amen zu allem und jedem!
  • Sei verdammt nochmal einfach normal!

 

Gesetze / Regeln die mir durch den Kopf fliegen.
Ich hab es übernommen, aber jeder Satz dort oben ist nicht in mir selber entstanden. Inzwischen sind sie Teil meiner Seele… Ein Teil, den ich wohl lieber los werden sollte um frei, glücklich und zufrieden sein zu können.

ein.ZIG.Artig

 

Advertisements
Allgemein

Am Anfang ist alles neu

Zumindest sollte es so sein. Manchmal ist es allerdings anders und es ist nicht unbedingt neu. So wie bei mir.
Den ersten Blog hatte ich vor einigen Jahren. Ich hatte einen Blog über meine psychische Erkrankung und auch mal einen Blog über meine kreativen Werke. Teilweise hatte ich sogar eine Homepage und ich habe vor einigen Jahren versucht alles irgendwie zu verbinden.

Entstanden war damals eine Homepage mit WordPress, was allerdings nicht so ganz funktionierte. Es ist nun mal eher ein Blog-System und mit nur wenigen Kenntnissen nicht geeignet um eine Homepage mit Blog zu führen. Danach habe ich mich mit Joomla ausprobiert, was auch ganz nett war, allerdings war da dann das bloggen doch sehr umständlich.

Einige Jahre habe ich nun nichts mehr in diesem Bereich gemacht. Es war doch nie so wie ich es gerne hätte und mein Wissen hat nicht ausgereicht um es so zu machen wie ich es mir vorstelle.
Jetzt möchte ich einfach gerne einen neuen Versuch starten. Ob es gelingt weiß ich nicht. Aber das ist mir aktuell auch gar nicht mehr so wichtig. Mir geht es nicht mehr darum in irgendeiner Form erfolgreich zu sein. Ich will es für mich selber machen und ob ich am Ende täglich viele Besucher oder nur weniger oder vielleicht auch keine habe, spielt für mich gerade keine Rolle mehr.

Bald ist Weihnachten und dann beginnt ein neues Jahr. Eigentlich doch ein recht guter Zeitpunkt für Veränderungen.
Und Veränderungen in meinem Leben habe ich dringend nötig und warte schon darauf. Vieles wird sich ändern und manchmal hoffe ich noch darauf, dass es sich zum guten ändern wird. Oft habe ich inzwischen allerdings auch große Angst davor und befürchte, dass es sich zum Schlechten ändern wird.

So oder so… Es wird ein neuer Anfang, ein neuer Beginn. Egal in welche Richtung es am Ende geht.

ein.ZIG.Artig